Straße unterspült: Vollsperrung! Im Hamburger Westen droht weiteres Verkehrschaos | MOPO.de

Bahrenfeld 

Schlechte Nachrichten für alle, die mit dem Auto im Hamburger Westen unterwegs sind: Wegen eines Wasserrohrbruchs ist die Bahrenfelder Chaussee seit Donnerstag voll gesperrt – und das bleibt auch erstmal so.

Am Nachmittag war auf der Höhe der Bahrenfelder Chaussee 52 eine Trinkwasserleitung gebrochen, auf dem Gehweg kam es zu einem massiven Wasseraustritt. „Hamburg Wasser“ begann am Nachmittag, die Straße zu untersuchen. Am Abend das Ergebnis: Die Straße ist auf der kompletten Fahrbahnbreite unterspült.

Für Autofahrer bedeutet das weiteres Verkehrschaos: Die Vollsperrung bleibt bis auf Weiteres bestehen, teilte Hamburg Wasser am Abend mit. Umfahren ließe sich Sperrung am besten über die Ebertallee, die nahe gelegene Theodorstraße wäre bereits überlastet.

Autofahrer werden weiterhin gebeten, die Sperrung weiträumig zu umfahren. (Informationen zur aktuellen Verkehrslage finden Sie hier.)

Im Laufe des Freitags sollen angrenzende unterirdische Kanäle auf Beschädigungen untersucht werden. Danach soll es eine erste Prognose zu Umfang und Dauer der notwendigen Bauarbeiten geben.

Sperrung Bahrenfelder Chaussee

Die Bahrenfelder Chaussee ist nach einem Rohrbruch komplett gesperrt. Die Polizei twitterte hierzu die Abbildung.

Quelle: Straße unterspült: Vollsperrung! Im Hamburger Westen droht weiteres Verkehrschaos | MOPO.de

Dieser Beitrag wurde unter Altona veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Straße unterspült: Vollsperrung! Im Hamburger Westen droht weiteres Verkehrschaos | MOPO.de

  1. joe sagt:

    soll noch 4 Wochen andauern ….

Schreibe einen Kommentar