soziales Stadt(teil)netz

Der Plan 🙂
———–

Wir brauchen ein sogut wie kostenfreies Kommunikationssystem, welches nicht von irgendwem beschnüffelt werden kann.
Ein paar Grundeigenschaften, die solch ein System beinhalten müßte sind meiner Meinung nach ein Multisprachsystem, erweiterte RSS-Fähigkeiten, lokale Anbindung und offene Strukturen.

Ich habe mir so etwas wie Diaspora (dezentrales Blogsystem) mit Scuttlebutt (Netzsystem, eigentlich für Segler, ermöglicht unkonventionelle Kommunikation) vorgestellt. welches zur Not mit dem Mailbox/News-von-früher-Prinzip funktioniert. Dumme Idee ?

Damit das ganze sich verbreitet wären Wlan-Points wohl zur Zeit der einzige Weg. Deshalb sehe ich eine Point/Gateway-Version für Shops als gute Möglichkeit an. Die Betreiber könnten dann u.a. per angepasstem RSS Ihre Angebote bewerben oder vorstellen. Webserver, Gateway, könnte ev. was für RaspberryPi’s sein, da die Betriebskosten vernachlässigt werden können.